AWV Isar Inn

Wer ist für die Gelben Tonnen verantwortlich?

Über die Erfassung der Leichtverpackungen kann der Abfallwirtschaftsverband Isar-Inn nicht allein bestimmen.

Das Verpackungsgesetz des Bundes regelt, dass die Verpackungen aus Privathaushalten durch ein privatwirtschaftlich organisiertes System gesammelt werden müssen. Dieses System ist zwischen den Dualen Systemen und dem AWV Isar-Inn abzustimmen.

Der AWV Isar-Inn hat sich bereits 2019 dazu entschieden, Verkaufsverpackungen ab dem 01.01.2021 mit der Gelben Tonne zu erfassen. Dieses Erfassungssystem wurde mit der "Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH", Augsburg/Köln kurz DSD als Gemeinsamer Vertreter der Dualen Systeme abgestimmt.

Für die Durchführung der Sammlung der Leichtverpackungen und die Beauftragung einer Entsorgungsfirma ist  allein die DSD verantwortlich (www.gruener-punkt.de)

Finanziert wird dieses Sammelsystem nicht über die Müllgebühren, sondern über ein Lizenzentgelt, welches die Hersteller und Vertreiber von Verpackungen für jede Verpackung an die  Dualen Systeme entrichten.

Die DSD hat die ARGE Lachner Kirn aus Moosburg mit der Verteilung  und mit der Leerung der Gelben Tonnen beauftragt.

Zuständig für die Verteilung, die regelmäßige Entleerung, den Änderungsdienst und für evtl. Reklamationen ist ausschließlich die ARGE Lachner Kirn.

ARGE Lachner Kirn,
Neue Industriestraße 1,
85368 Moosburg a. d. Isar,
Hotline: 0800 500 900 2,
E-Mail: gelbetonne@heinz-entsorgung.de

Die ARGE Lachner Kirn ist eine Arbeitsgemeinschaft der Lachner GmbH, einer 100% Tochter der HEINZ Entsorgung GmbH & Co. KG Moosburg und der Kirn Entsorgungs GmbH, Hebertsfelden.

Die 4-wöchentliche Entleerung der Gelben Tonnen im Landkreis Rottal-Inn erfolgt durch die Kirn Entsorgungs GmbH, die Gelben Tonnen im Landkreis Dingolfing-Landau werden von der Lachner GmbH / Heinz Entsorgung geleert.