AWV Isar Inn

Unsere aktuellen Meldungen


September 2020

Die Gelbe Tonne kommt

Ab 01.01.2021 werden Verkaufsverpackungen aus Metall, Kunststoff und Verbundmaterial, sogenannte Leichtverpackungen (LVP), nicht mehr an den Wertstoffhöfen des Verbandsgebietes angenommen. Stattdessen werden allen Haushalten Gelbe Tonnen zugestellt, in denen ab Januar 2021 die Verkaufsverpackungen eingesammelt werden.

Die Zustellung, die regelmäßige Entleerung und der Änderungsdienst der Gelben Tonne erfolgen über ein privates Unternehmen, die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Lachner Kirn, welches von den Dualen Systemen beauftragt wurde.

  • Die Gelben Tonnen werden von der ARGE Lachner Kirn im Zeitraum Oktober 2020 bis Ende Dezember 2020 an alle Haushalte automatisch ausgeliefert.
  • Die Gelbe Tonne muss nicht beantragt werden, sie wird automatisch zugestellt.
  • Die Gelbe Tonne ist kostenlos.
  • Die Gelbe Tonne wird ab Januar 2021 im 4-wöchentlichen Rhythmus entleert.
  • Die erste Entleerung der Gelben Tonne erfolgt je nach Tourenplan zwischen dem 02.01.2021 und dem 29.01.2021.
  • Die Gelbe Tonne bitte deshalb erst ab Mitte Dezember 2020 / Anfang Januar 2021 befüllen.
  • Weiter Informationen zur Gelben Tonne finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik Abfallentsorgung / Gelbe Tonne.


September 2020

Die neu Abfall-App

Der Abfallwirtschaftsverband Isar-Inn stellt ab sofort einen neuen Bürgerservice in Form einer Abfall-App für Smartphones, iPhones und andere mobile Geräte zur Verfügung. Die Abfall-App ist kostenlos und kann im Google Play Store und im Apple App Store heruntergeladen werden. Die Abfall-App kann in den Stores auch mit den Schlagworten AWV oder AWV Isar-Inn gesucht werden.

Die Bürger sollen mit der App  insbesondere über die Abfuhrtermine der Rest-, Bio- und Papiertonne und später auch der Gelben Tonne informiert werden. Die Abfuhrtermine der Gelben Tonne ab 2021 werden spätestens ab Anfang Dezember 2020 bekannt gegeben.

Die neue Abfall-App des AWV Isar-Inn bietet unter anderem folgende Möglichkeiten und Informationen:

  • den Abfuhrkalender online anzeigen,
  • den Abfuhrkalender als pdf-Kalender herunterladen und bei Bedarf ausdrucken,
  • die Abfuhrtermine in Ihren Kalender eintragen lassen,
  • für die Abfuhrtermine eine E-Mail-Erinnerung  beantragen,
  • eine Erinnerung für die Abfuhrtermine per Push-Benachrichtigung auf Ihr Smartphone erhalten,
  • die aktuellen Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe und Kompostplätze,
  • die Termine der Problemmüllsammlung,
  • aktuelle Neuigkeiten,
  • das Abfall ABC,
  • die jeweiligen Ansprechpartner des AWV Isar-Inn,
  • und vieles mehr.

Hier können Sie die Abfall-App in unserem virtuellen Smartphone testen und erhalten die Links um die App auf Ihrem Smartphone zu installieren.

Mai 2020

Betrieb der Wertstoffhöfe und Kompostplätze während der Corona-Pandemie

Alle Wertstoffhöfe und Kompostplätze (ohne Schönau) des AWV Isar-Inn sind zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Der Kompostplatz in Schönau bleibt dauerhaft geschlossen. Um die Entsorgungssicherheit trotz der aktuellen Situation zu gewährleisten, bitten wir Sie folgendes zu beachten:

  • Bitte befolgen Sie die Entsorgungshinweise vor Ort. Den Anweisungen des Wertstoffhofpersonales ist unbedingt Folge zu leisten.
  • Halten Sie immer den notwendigen Sicherheitsabstand zu anderen Kunden und zu unserem Personal. Auch unsere Mitarbeiter sind gehalten, Distanz zu wahren und dürfen daher nicht beim Entladen oder Sortieren der Abfälle helfen.
  • Bitte tragen Sie einen Mund-Nasenschutz auf dem Gelände, insbesondere in den LVP-Hallen und LVP-Containern.
  • kein Zutritt für Personen mit erkennbaren infektiösen Atemwegserkrankungen (Husten, Fieber).
  • Sortieren Sie die Wertstoffe bitte vor und verzichten Sie auf die Anlieferung von „Kleinmengen“. Dies verringert die Aufenthaltsdauer.
  • Eine Anlieferung alle 3 bis 4 Wochen je Haushalt ist normalerweise ausreichend.
  • Die LVP-Hallen zur Entsorgung der Verkaufsverpackungen dürfen wegen der Ansteckungsgefahr und der Wahrung des notwendigen Sicherheitsabstandes gleichzeitig nur von maximal 4 Personen, die LVP-Container von maximal einer Person gleichzeitig betreten werden. Bitte tragen Sie hier Masken.
  • Kommen Sie möglichst alleine.
  • Lassen Sie bitte Ihre Kinder möglichst zu Hause. Wenn das nicht geht, lassen Sie sie bitte auf der Anlage im Fahrzeug sitzen.
  • Durch diese Regelungen kann es bei hohem Besucheraufkommen zu längeren Wartezeiten kommen.
  • Wir behalten uns außerdem vor, bei zu großem Andrang die Zufahrt bzw. den Zugang zeitweise zu sperren, um damit die Anzahl der sich auf dem Wertstoffhof befindlichen Personen zu begrenzen. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Mai 2020

Corona-Pandemie - Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle in der Karl-Rolle-Straße 43 in Eggenfelden ist für den Parteiverkehr wieder geöffnet. Nachstehende Verhaltensregeln sind zu beachten:

  • Der Zutritt ist nur mit Mund- und Nasenschutz erlaubt.
  • Die vorhandene Handdesinfektion ist beim Eintritt zu benutzen.
  • Besprechung in einem Besprechungsraum - bei entsprechendem Sicherheitsabstand und mit Einverständnis des Besuchers ist das Gespräch auch ohne Mund- und Nasenschutz möglich.

Mai 2020

Coronavirus - Entsorgung von kontaminierten Abfällen

Die Entsorgung von in Haushalten anfallenden Abfällen, die eventuell mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminiert sind, kann bei Beachtung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen gemeinsam mit dem Restmüll erfolgen. Solche Abfälle dürfen allerdings nicht den Sammelsystemen für die getrennte Erfassung von Wertstoffen (z. B. Papiertonne, Biotonne) zugeführt und auch nicht am Wertstoffhof abgegeben werden.

Die Abfälle dürfen nur in stabile Müllsäcke verpackt und fest verknotet in die Restmülltonnen gegeben werden, um eine Gefährdung Dritter auszuschliessen. Für Krankenhäuser und Einrichtungen aus dem Gesundheitsdienst gelten gesonderte Vorschriften.

Nähere Informationen erhalten Sie beim LfU (Bayer. Landesamts für Umwelt).

Eine Orientierungshilfe für die Entsorgungswege von mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminierten Abfällen finden Sie hier:
Orientierungshilfe für die Entsorgungswege von mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminierten Abfällen (27.04.2020) - PDF
Bei der Beseitigung von Abfällen aus privaten Haushalten, die eventuell mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminiert sind, sind folgende Hinweise zu beachten: Entsorgung von Abfällen aus privaten Haushalten, die mit dem Coronavirus kontaminiert sein können (19.03.2020) - PDF


März 2020

Wertstoffhöfe und Kompostplätze öffnen ab 01.04.2020 wieder mit eingeschränktem Betrieb

Um die Entsorgungssicherheit trotz der aktuellen Ausgangsbeschränkung zu gewährleisten, öffnet der AWV Isar-Inn ab Mittwoch, den 01.04.2020 die Wertstoffhöfe und fast alle Kompostplätze wieder zu den üblichen Öffnungszeiten (Sommerzeit beachten). Weiterhin geschlossen bleibt der Kompostplatz in Schönau und die Wertstoffinsel in Julbach.

Entsorgung nur in dringenden Fällen

  • Die beiden Müllumladestationen in Marklkofen und Huldsessen bleiben für gewerbliche Anlieferer geöffnet. Bis einschließlich 18.04.2020 wird kein Sperrmüll oder Hausmüll (sogenannte Barzahler) angenommen. Die Anlieferung von Sperrmüll oder Hausmüll (sogenannte Barzahler) ist ab dem 20.04.2020 wieder zu den üblchen Öffnungszeiten möglich.
  • Wir bitten die Bürger, zu ihrem eigenen Schutz und dem unserer Mitarbeiter, sämtliche Anlagen nur in besonders dringenden Fällen aufzusuchen und die Entsorgungshinweise vor Ort zu befolgen.
  • Personen mit erkennbaren infektiösen Atemwegserkrankungen (Husten, Fieber) sollen sich absolut fernhalten.
  • Wichtig: immer den notwendigen Sicherheitsabstand einhalten. Auch unsere Mitarbeiter sind gehalten, Distanz zu wahren und dürfen daher nicht beim Entladen oder Sortieren der Abfälle helfen.
  • Bitte liefern Sie nur Wertstoffe, die täglich anfallen und dringend entsorgt werden müssen, an (z.B.: Verkaufsverpackungen, Papier, Pappe, Kartonagen, Glasflaschen und Glaskonserven).
  • Materialien die problemlos zwischengelagert werden können, wie Elektroaltgeräte, Altmetalle oder Bauschutt sollen vorübergehend nicht angeliefert werden.
  • Sortieren Sie die Wertstoffe bitte vor und verzichten Sie auf die Anlieferung von „Kleinmengen“.
  • Eine Anlieferung alle 4 Wochen je Haushalt ist absolut ausreichend.
  • Die LVP-Hallen zur Entsorgung der Verkaufsverpackungen dürfen wegen der Ansteckungsgefahr und der Wahrung des notwendigen Sicherheitsabstandes gleichzeitig nur von maximal 4 Personen betreten werden,
  • die LVP-Container maximal von einer Person.
  • Dadurch kann es bei hohem Besucheraufkommen zu längeren Wartezeiten kommen.
  • Wir behalten uns außerdem vor, bei zu großem Andrang die Zufahrt zeitweise zu sperren, um damit die Anzahl der sich auf dem Wertstoffhof befindlichen Personen zu begrenzen. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Die Entsorgung von in Haushalten anfallenden Abfällen, die eventuell mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminiert sind, kann bei Beachtung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen gemeinsam mit dem Restmüll erfolgen. Solche Abfälle dürfen allerdings nicht den Sammelsystemen für die getrennte Erfassung von Wertstoffen (z. B. Papiertonne, Biotonne) zugeführt und auch nicht am Wertstoffhof abgegeben werden.

Die Abfälle dürfen nur in stabile Müllsäcke verpackt und fest verknotet in die Restmülltonnen gegeben werden, um eine Gefährdung Dritter auszuschliessen. Für Krankenhäuser und Einrichtungen aus dem Gesundheitsdienst gelten gesonderte Vorschriften.

Nähere Informationen erhalten Sie beim LfU (Bayer. Landesamts für Umwelt).

Eine Orientierungshilfe für die Entsorgungswege von mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminierten Abfällen finden Sie hier:
Orientierungshilfe für die Entsorgungswege von mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminierten Abfällen (15.04.2020) - PDF
Bei der Beseitigung von Abfällen aus privaten Haushalten, die eventuell mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminiert sind, sind folgende Hinweise zu beachten: Entsorgung von Abfällen aus privaten Haushalten, die mit dem Coronavirus kontaminiert sein können (19.03.2020) - PDF


März 2020

Coronavirus - alle Wertstoffhöfe und Kompostplätze geschlossen. Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

Auf Grund der aktuellen Corona-Lage und zum Schutz der Bürger und der Mitarbeiter, hat sich der Abfallwirtschaftsverband dazu entschlossen alle Wertstoffhöfe und Kompostplätze vorübergehend zu schließen.

Der Parteiverkehr wird wegen des Coronavirus noch weiter eingeschränkt. Besuche beim AWV sind nur noch in dringenden Fällen und nur nach telefonischer Voranmeldung möglich. Diese Maßnahme dient sowohl dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger als auch dem Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Aufrechterhaltung der Verwaltungstätigkeit, die insbesondere in der derzeitigen Krisensituation von besonderer Bedeutung ist.

  • Vom Donnerstag, den 19.03.2020 bis Dienstag, den 31.03.2020 sind alle Wertstoffhöfe und Kompostplätze in den Landkreisen Rottal-Inn und Dingolfing-Landau geschlossen.
  • Die meisten Anlagen werden ab dem 01.04.2020 zu den üblichen Öffnungszeiten wieder geöffnet. Der AWV Isar-Inn wird zeitnah darüber informieren, ob bestimmte (kleinere) Anlagen geschlossen bleiben und wenn ja welche Anlagen das sind.
  • Die Müllabfuhr (Rest-, Papier- und Biomüll) ist bis auf Weiteres wie gewohnt im Einsatz.
  • Die beiden Müllumladestationen in Marklkofen und Huldsessen bleiben für gewerbliche Anlieferer geöffnet. Bitte liefern Sie während der "vorläufigen Ausgangsbeschränkung" keinen Sperrmüll oder Hausmüll (sogenannte Barzahler) an.
  • Entsorgen Sie mögliche infizierte Haushaltsabfälle als Restmüll in fest verknoteten Plastikbeuteln und beachten Sie untenstehende Entsorgungshinweise.

Die Entsorgung von in Haushalten anfallenden Abfällen, die eventuell mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminiert sind, kann bei Beachtung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen gemeinsam mit dem Restmüll erfolgen. Solche Abfälle dürfen allerdings nicht den Sammelsystemen für die getrennte Erfassung von Wertstoffen (z. B. Papiertonne, Biotonne) zugeführt und auch nicht am Wertstoffhof abgegeben werden.

Die Abfälle dürfen nur in stabile Müllsäcke verpackt und fest verknotet in die Restmülltonnen gegeben werden, um eine Gefährdung Dritter auszuschliessen. Für Krankenhäuser und Einrichtungen aus dem Gesundheitsdienst gelten gesonderte Vorschriften.

Nähere Informationen erhalten Sie beim LfU (Bayer. Landesamts für Umwelt).

Eine Orientierungshilfe für die Entsorgungswege von mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminierten Abfällen finden Sie hier:
Orientierungshilfe für die Entsorgungswege von mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminierten Abfällen (20.03.2020) - PDF

Bei der Beseitigung von Abfällen aus privaten Haushalten, die eventuell mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminiert sind, sind folgende Hinweise zu beachten:
Entsorgung von Abfällen aus privaten Haushalten, die mit dem Coronavirus kontaminiert sein können (19.03.2020) - PDF

März 2020

Verkauf von Sackware

Verkauf von Isar-Inntaler Kompost und Pflanzerde in Säcken.  

Der Abfallwirtschaftsverband Isar-Inn sammelt und verarbeitet auf seinen eigenen Kompostieranlagen Grünschnitt. Da es sich bei dem angelieferten Material um Ast-und Zweigmaterial, Rasenschnitt, Laub etc. handelt, ist die Qualität des fertigen Komposts sehr hoch. Die hohen Rottetemperaturen von bis zu 80°C machen den Kompost weitgehend frei von Unkrautsamen und Schädlingen.

Der fertige Kompost, welcher auch Bestandteil der Isar-Inntaler Pflanzerde ist, wird von den Bürgern aber auch Landwirten als wertvoller, kostengünstiger Dünger und Bodenverbesserer geschätzt. Die Fruchtbarkeit des Bodens wird durch den hohen Humusgehalt des Komposts erhöht.

Die angebotene Pflanzerde ist ein Garant für einen blühenden Garten. Die vielseitig einsetzbare Erde kann zum Topfen und Umtopfen von Kübel-, Zimmer und Balkonpflanzen sowie zum Pflanzen von Blumen, Gemüse, Rosen und Bäumen eingesetzt werden.

Ab sofort stehen fertig abgepackte Säcke auf folgenden Kompostieranlagen zur Verfügung:

  • Dingolfing
  • Landau an der Isar
  • Eggenfelden
  • Pfarrkirchen
  • Simbach am Inn

Die fertig abgepackte Sackware wird zu folgenden Preis angeboten:

  • Isar-Inntaler Kompost (40l)                        5,00 €
  • Isar-Inntaler Pflanzerde (50l)                     6,00 €

Februar 2020

Kompostplätze wieder offen

Ab Montag, 02. März 2020 sind alle Kompostplätze des AWV Isar-Inn wieder während der regulären Zeiten geöffnet.

Alle anderen Kompostplätze, die an Wertstoffhöfe angegliedert sind, waren auch den Winter über geöffnet und sind zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar.

Es kann dann wieder Grüngut wie Laub, Gehölzschnitt oder später auch Grasschnitt abgegeben werden. Nicht angenommen werden Anlieferungen, die Stör- oder Fremdstoffe wie Metalle, Kunststoffe, Steine oder Erdreich enthalten. Ebenfalls nicht angenommen wird Altholz z. B. in Form von Brettern, Obstkisten, Kanthölzern, Spanplatten, lackierten oder lasierten Holzteilen.

Die Abgabe von Grüngut ist gebührenpflichtig. Die Gebühr je angefangenem Big-Bag beträgt 3,00 Euro. Auch Fertigkompost liegt ab Beginn der Gartensaison wieder zum Verkauf bereit. Nähere Auskünfte erteilt der Abfallwirtschaftsverband Isar-Inn unter der Telefonnummer 08721/9612-0.

Die Öffnungszeiten der Anlagen finden Sie unter der Rubrik: Öffnungszeiten  

Februar 2020

Problemmüllsammlung beginnt

Im Februar 2020 beginnt wieder die Problemmüllsammlung im Verbandsgebiet des AWV Isar-Inn.

Die ersten Termine sind am Samstag, den 15.02.2019 im Landkreis Dindolfing-Landau. Weitere Termine folgen dann bis Ende November 2020 in den Gemeinden der beiden Landkreise Rottal-Inn und Dingolfing-Landau.

Unter der Rubrik Problemmüllsammlung, im Punkt Abfallentsorgung finden Sie die Sammelttermine für 2020 in den Landkreisen Rottal-Inn und Dingolfing-Landau und weitere Hinweise zur Problemmüllsammlung.

Dezember 2019

Neueröffnung Wertstoffhof Arnstorf

Der Wertstoffhof und Kompostplatz Arnstorf wird am neuen Standort in Lohmann 2 am Freitag, den 20.12.2019 erstmals geöffnet.

Geöffnet ist die neue Anlage wie bisher:
Mittwoch   14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag       14:00 bis 18:00 Uhr
Samstag      09:00 bis 12:00 Uhr

Der "alte" Wertstoffhof in Eck 2 ist ab 16.12.2019 und somit auch am Mittwoch, den 18.12.2019 wegen des Umzugs der Container geschlossen.

Der bisher bestehende Wertstoffhof mit Kompostieranlage in Eck 2 wurde Anfang 1992 in Betrieb genommen.
Nachdem das Pachtverhältnis zum 31.12.2019 endet und die vorhandenen Platzkapazitäten der Anlage an ihre Grenzen stoßen, beschloss der Verband im Juni 2016, einen Alternativstandort zu suchen.
Im Jahr 2017 wurde ein neues Pachtgrundstück im Süden des Marktes gefunden. Der neue Pachtvertrag trat im Januar 2018 in Kraft. Nach Planung, Genehmigung und Ausschreibung im Jahr 2018 wurde im Frühjahr 2019 mit dem Bau der Anlage begonnen. Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,1 Mio €.
Die Fläche der Gesamtanlage ist mit 13.500 m² fast doppelt so groß wie die der Altanlage.

Dezember 2019

Müllabfuhr im Winter

Grundsätzlich werden auch im Winter alle Straßen zu den üblichen Zeitpunkten angefahren. In der kalten Jahreszeit kann es jedoch bei ungewöhnlich schnee- und eisreichen Verhältnissen zu Problemen bei der Müllabfuhr kommen.

So können Schneehaufen, zugeparkte Seitenstraßen, nicht geräumte oder gestreute Straßen usw. die Müllabfuhr (Restmüll, Biomüll bzw. Altpapier) soweit behindern, dass eine geordnete Entsorgung einzelner Straßenzüge nicht mehr sichergestellt werden kann. Je nach Einzelfall kann die Leerung dann am selben Tag später als üblich erfolgen, oder aber eine komplette Tour muss an einem anderen Tag nachgeholt werden. Beachten Sie hier jeweils die Ankündigungen in der Presse oder im Internet. Sofern nur vereinzelte Tonnen ohne Verschulden der Benutzer nicht geleert werden können, werden in der Regel bei der nächsten Leerung Mehrmengen zugelassen. Dies können Sie telefonisch mit dem Kundenservice vereinbaren. 

Bei tiefen Temperaturen kann es vorkommen, dass der Tonneninhalt (vor allem bei der Biotonne) am Tonnenrand oder -boden festfriert und auch nach mehrmaligem Rütteln am Müllfahrzeug nicht oder nicht vollständig aus der Tonne rutscht. Bitte beachten Sie hier die Hinweise zum Umgang mit der Biotonne im Winter. Sollte wegen einer nicht vollständig geleerten Biotonne Bedarf für zusätzlichen Biomüll bei der nächsten Leerung bestehen, rufen Sie bitte den Kundenservice an.

November 2019

Kompostplätze machen Winterpause

Ab Anfang Dezember gehen einige Kompostplätze des Abfallwirtschaftsverbandes Isar-Inn in die Winterruhe. Geschlossen werden alle Plätze, die nicht mit einem Wertstoffhof kombiniert sind.

Im Landkreis Dingolfing-Landau sind von 01.12.2019 bis 29.02.2020 gänzlich geschlossen die Kompostplätze in:

Dingolfing, Landau, Marklkofen, Pilsting und Reisbach.

Auf allen anderen Kompostplätzen, die mit Wertstoffhöfen kombiniert sind, kann auch während der Winterzeit Grüngut wie Laub oder Gehölzschnitt abgegeben werden. Dies sind die Wertstoffhöfe mit Kompostplatz in:

Eichendorf, Loiching, Mamming, Mengkofen, Moosthenning, Niederviehbach, Simbach/Landau und Wallersdorf.

Am Wertstoffhof mit Kompostplatz in Mamming (Mammingerschwaigen) entfällt ab Anfang Dezember wie jedes Jahr die Montagsöffnungszeit (letzter Montag für heuer ist der 25. November 2019). Bis Ende Februar ist dann nur noch am Freitag von 14-17 Uhr und am Samstag von 9-12 Uhr geöffnet.

Im Landkreis Rottal-Inn sind von 01.12.2019 bis 29.02.2020 gänzlich geschlossen die Kompostplätze in:

Eggenfelden (Axöd), Gangkofen (Hofwimm), Julbach (Holzen), Schönau (Eggmühl), Simbach/Inn (Waltersdorf) und Tann (Eiberg).

Geöffnet sind hier den Winter über die Kompostplätze (kombiniert mit Wertstoffhof) in:

Arnstorf, Bad Birnbach, Egglham, Ering, Johanniskirchen, Mitterskirchen, Pfarrkirchen, Roßbach, Triftern, Unterdietfurt und Wittibreut.

Für die Christbaumannahme werden auch einige der jetzt geschlossenen Kompostplätze im Januar kurzfristig geöffnet. Die genauen Annahmetermine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Oktober 2019

Ende der Sommerzeit

Mit Umstellung von der Sommerzeit auf die Winterzeit ändern sich ab dem 27.10.2019 wie jedes Jahr an einigen Wertstoffhöfen bzw. Kompostplätzen des AWV Isar-Inn die Öffnungszeiten. Dies betrifft folgende Anlagen:

Landkreis Dinngolfing-Landau: Dingolfing (nur Kompostplatz ab 06. November), Loiching, Moosthenning und Simbach/Landau

Landkreis Rottal-Inn Eggenfelden (nur Kompostplatz ab 04. November), Johanniskirchen, Mitterskirchen, Roßbach, Simbach am Inn (nur Kompostplatz), Tann (nur Kompostplatz) und Unterdietfurt

Die Öffnungszeiten der Anlagen finden Sie unter der Rubrik: Öffnungszeiten

September 2019

Müllgebühren werden erneut gesenkt

Bereits zum vierten Mal in Folge können die Abfallgebühren gesenkt werden. Die neuen Preise gelten ab 1. Januar 2020.

Kostenbewusstes Wirtschafen und vor allem günstigere Verbrennungsentgelte des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Südostbayern haben in den vergangenen Jahren zu erfreulichen Überdeckungen bei den Haushaltsrechnungen des AWV geführt, die nach einem aktuellen Beschluss der Verbandsversammlung nun mit einer erneuten Gebührensenkung abgebaut werden können. Im Ergebnis ermäßigt sich die Grundgebühr um ca. 6 % auf 2,80 €/Monat, die Leistungsgebühr für die Müllgefäße im Mittel um ca. 12,8 %. Neu ist, dass es ab 1. Januar 2020 als kleinstes Müllgefäß die 60-Liter-Restmülltonne und nicht mehr die 50-Liter-Tonne gibt. Grund hierfür: Die 50-Liter-Tonne ist kaum in den benachbarten Landkreisen anzutre?en, der Einkauf war nur über einen einzigen Hersteller zu teureren Preisen möglich. Eine reguläre Produktion ?ndet nicht mehr statt. Deshalb hat die Verbandsversammlung beschlossen, die 50-Liter-Tonne „auslaufen“ zu lassen und einen Mischpreis für die 50/60-Liter-Restmüllgefäße einzuführen. Hier sinkt die Gebühr bei den 50-Liter-Gefäßen um 7,3 % und bei den 60-Liter -Gefäßen um 21,2 % auf einheitlich 2,67 € pro Monat. Die Leistungsgebühr für die Biotonne sinkt um 5 % auf 3,80 €/Monat. Neu ist eine Gebühr für zusätzlich beantragte An-/Um- und Abmeldungen von Rest- und Biomüllgefäßen. Einmal pro Kalenderjahr ist die An-, Um- und Abmeldung weiterhin gebührenfrei. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings bei der Änderung der Abfallgebühren: Die Grüngutannahmegebühr auf den Kompostanlagen musste von 2 auf 3 Euro pro angefangenem AWV-Big-Bag (1/2cbm) erhöht werden. Diese Gebührenanpassung ist auf die zu bezahlenden gestiegenen Entsorgungskosten an Dritte zurückzuführen. In der neuen Gebühr werden ausschließlich die Kostensteigerungen berücksichtigt. Kostendeckend wäre die Grüngutannahme erst bei einer deutlich höheren Gebühr. 

Bei der jüngsten Verbandsversammlung wurde die Gebührensenkung beschlossen. AWV-Verbandsvorsitzender und Landrat Heinrich Trapp (Mitte), stv. Verbandsvorsitzender und Landrat des Landkreises Rottal-Inn Michael Fahmüller (links) sowie AWV-Verwaltungsleiter Lorenz Schmidmaier.

Gebühren-Entwicklung (Hol-System) beim AVW Isar-Inn ab dem Jahr 2000

Gefäßartab
01/2000       
ab
01/2007       
ab
07/2010       
ab
10/2012       
ab
01/2020       
Änderung
(2020/2000)
50 l Restmüll *) 6,67 4,86 3,71 2,83 2,67 -60%
60 l Restmüll *) 7,75 5,58 4,46 3,39 2,67 -66%
80 l Restmüll 10,34 7,45 5,94 4,52 3,94 -62%
120 l Restmüll 15,87 11,53 8,91 6,78 5,91 -63%
240 l Restmüll 31,38 22,69 17,83 13,56 11,82 -62%
1.100 l /14-tägigeLeerung 148,09 108,27 81,72 62,16 54,19 -63%
1.100 l /8 -tägige Leerung 290,30 210,66 163,44 124,32 108,38 -63%
70 l Restmüllsack 4,18 3,01 2,40 1,83 1,59 -62%
80 l Biomüll 5,15 5,10 4,22 3,99 3,80 -26%
80 l Biomüll mit Filterdeckel        5,45 5,40 4,52 4,29 4,10 -25%
Grundgebühr 5,59 5,08 4,05 2,98 2,80 -50%

*) Mischpreis für 50/60 l Restmüllgefäße
   Neuanmeldungen für 50 l Restmüllgefäße sind ab 01.01.2020 nicht mehr möglich!

Monatsgebühren in € (vierteljährlich fällig am 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11.)

August 2019

Wertstoffhof Eggenfelden - Änderung der Verkehrsführung

Die Verkehrsführung am Wertstoffhof Eggenfelden wurde ab Mittwoch, dem 21.08.2019 geändert.  Die Zufahrt zum Wertstoffhof erfolgt nun über den Parkplatz zwischen Wertstoffhof und Disco „Bali“. Die Ausfahrt geht direkt in die Sudetenstraße. Die Durchfahrtrichtung wurde also umgedreht. Zusätzlich wurden die Parkplätze im Wertstoffhof neu angeordnet. Auf der linken Seite in Fahrtrichtung stehen nun Längsparkplätze z. B. für PKW mit Anhänger zur Verfügung.
Der AWV Isar-Inn bittet deshalb die Besucher des Wertstoffhofes die neu Verkehrsführung, die aktuelle Beschilderung und die Straßenmarkierungen zu beachten.

Mai 2019

Buchsbaumzünsler

Seit Längerem treibt der Buchsbaumzünsler im Verbandsgebiet (Dingolfing-Landau und Rottal-Inn) sein Unwesen . Viele Buchsbäume und ganze Buchshecken fallen der Raupe zum Opfer. Da oft verwirrende Informationen in den Medien kursieren, hier eine klare Mitteilung des AWV Isar-Inn:

Wir nehmen auf allen Kompostanlagen des AWV Isar-Inn die vom Buchsbaumzünsler befallenen Buchsbäume unter den üblichen Bedingungen der Grüngutannahme an.

Mai 2019

Annahme von Bauschutt an bestimmten Wertstoffhöfen

An folgenden Wertstoffhöfen werden zu den Öffnungszeiten auch Kleinmengen an Bauschutt bis zu einer maximalen Menge von einem Kubikmeter angenommen. Die Abgabe des Bauschutts ist gebührenpflichtig. Die Gebühr beträgt 2,- € je angefangene AWV-Wanne (entspricht ca. 0,1 cbm).

Landkreis Dingolfing- Landau
• Wertstoffhof Eichendorf
• Wertstoffhof Loiching
• Wertstoffhof Marklkofen
• Wertstoffhof Mengkofen
• Wertstoffhof Moosthenning
• Wertstoffhof Niederviehbach
• Wertstoffhof Wallersdorf

Landkreis Rottal-Inn
• Wertstoffhof Bad Birnbach
• Wertstoffhof Egglham
• Wertstoffhof Ering
• Wertstoffhof Johanniskirchen
• Wertstoffhof Kirchdorf a. Inn
• Wertstoffhof Mitterskirchen
• Wertstoffhof Pfarrkirchen
• Wertstoffhof Tann
• Wertstoffhof Triftern
• Wertstoffhof Wittibreut

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Infobroschüre Nr.: "06b Annahme von Bauschutt an bestimmten Wertstoffhöfen"